Zeitarbeit

In der Zeitarbeit werden Bewerber, die vertraglich bei BPS Köln oder Düsseldorf angestellt sind, an Unternehmen ”ausgeliehen” – kurz-, mittel- oder langfristig. Gründe für eine solche befristete Arbeitnehmerüberlassung sind z. B. befristete Projekte, saisonal bedingte Auftragsspitzen, Krankheits- oder Urlaubsausfälle oder Elternzeiten.

Die Dauer einer Arbeitnehmerüberlassung kann mehrere Wochen oder Monate betragen.

Wichtig für Bewerber

Zeitarbeitsjobs sind durchaus chancenreiche Arbeitsangebote: Bei einem Einsatz im Rahmen der Zeitarbeit (auch Leiharbeit genannt) können Bewerber zum einen in einem Unternehmen ”Fuß fassen” und zum anderen Berufs- und Branchenerfahrung sammeln. Oft sind diese Arbeitsangebote Sprungbretter für Festanstellungen. Die BPS-Zeitarbeitsverträge sind an die BAP-Tarifvertragsvorgaben gebunden.

Wichtig für Unternehmen

Über Zeitarbeit (Arbeitnehmerüberlassung) kann die Personalstärke schnell an die Auftragslage angepasst werden. In Rechnung gestellt wird nur die Zeit der Arbeit – Urlaubszeiten, Krankheit und Feiertage sowie alle Lohn- und Lohnnebenkosten gehen zu Lasten von BPS.