Bewerbungstipps: Ihr Lebenslauf

  • 02.01.2020 00:47:51
  • von brauer

Sie möchten sich auf eine Stelle bewerben, aber sind sich mit Ihrem Lebenslauf unsicher? In diesem Blogbeitrag haben wir die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst.

Grundsätzliche Dinge:
Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen sollten fehlerfrei sein! Lassen Sie also eine andere Person Korrektur lesen. Ihre Unterlagen sollten lesbar eingescannt und beschriftet sein. Achten Sie sowohl im Adressfeld als auch bei der Ansprache darauf Ihre Bewerbung an den richtigen Ansprechpartner zu adressieren.

Die zeitliche Reihenfolge:
Sie nennen das Aktuellste zuerst, also chronologisch rückwärts.

Erstellen Sie eine Zusammenfassung:
Fassen Sie Ihre bisherigen Tätigkeiten bzw. Schwerpunkte zu Beginn des Lebenslaufes in Stichpunkten zusammen. Passen Sie auch diese Punkte der ausgeschriebenen Stelle an. Sie könnten zum Beispiel Ihre bisherige Budgetverantwortung, Ihre Führungserfahrungen und/oder Ihre Vertriebserfahrungen mitaufführen.

Auf wie vielen Seiten sollte der Lebenslauf sein? :
Auf jeden Fall sollte Ihr Lebenslauf übersichtlich sein. Erstellen Sie keinen Lebenslauf wo die Personaler ewig suchen müssen. Außerdem gilt lieber ein übersichtlicher Lebenslauf auf zwei Seiten, anstatt ein „gequetschter” auf einer Seite.

Passen Sie Ihren Lebenslauf für jede Position an, für die Sie sich bewerben! :
Welche Ihrer bereits ausgeführten Tätigkeiten passen am besten zu dem Unternehmen? Was ist besonders wichtig, damit das Unternehmen sieht, dass Sie aufgrund Ihrer Fähigkeiten und Qualifikationen passen?

Telefonnummer und E-Mail-Adresse:
Schreiben Sie auf alle Dokumente Ihre Telefonnummer sowie Ihre E-Mail-Adresse. Außerdem sollte Ihre Mailboxansprache „anständig“ besprochen sein. Achten Sie zudem darauf eine seriöse E-Mail-Adresse zu verwenden, also beispielsweise nicht: Hasi84@...

Den Lebenslauf auf XING erstellen:
Falls Sie Ihre Daten vorher bei Xing eingegeben haben, können Sie Ihren Lebenslauf per Knopfdruck erstellen. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht der/die Einzige sind, der/die diese Methode benutzt. Das bedeutet wiederum, dass Sie Ihren Lebenslauf im Design individualisieren sollten.

Ehrenamtliche- sowie Nebentätigkeiten nicht vergessen:
Es ist wichtig, dass Sie bei einem Wiedereinstieg in das Berufsleben nicht vergessen, was Sie „nebenher“ gemacht haben. Es kann die Buchhaltung der Freundin oder die Nachhilfe sein. Auch wenn es kein Arbeitszeugnis gibt, sind das Erfahrungen und Kenntnisse, die Sie gesammelt haben und vielleicht in der neuen Stelle nutzen können.

Speichern Sie Ihre Dokumente als PDF:
Wenn Sie nicht alle Ihre Dokumente als PDF speichern kommen diese nicht im gleichen „Format“ an. Wählen Sie zudem einen aussagekräftigen Dateinamen.

Ein Artikel von Sabrina Vornholt, 01.01.2020