Bruttolohn

Der Bruttolohn ist das vom Arbeitnehmer und Arbeitgeber vereinbarte Gehalt. Das italienische Wort "brutto" heißt übersetzt "gesamt". In Bezug auf den Lohn eines Mitarbeiters ist also der Gesamtlohn vor Abzug von Steuern und Sozialabgaben gemeint. Jeder Angestellte zahlt von seinem Bruttolohn zum einen Lohnsteuern und zum anderen einen Solidaritätszuschlag. Hinzu kommen Abgaben für die Rentenversicherung, die Arbeitslosenversicherung sowie für die Kranken- und Pflegeversicherung. Arbeitnehmer, die in einer Kirche sind, zahlen darüber hinaus noch eine Kirchensteuer. Der Betrag, der nach Abzug dieser Posten übrig bleibt, wird Nettolohn genannt. Wie hoch der abzuziehende Gesamtbetrag ist, unterscheidet sich von Arbeitnehmer zu Arbeitnehmer. Die Abzüge richten sich zum einen nach der Höhe des Bruttogehaltes. Darüber hinaus spielt es eine wichtige Rolle, in welcher Steuerklasse sich der Arbeitnehmer befindet. Hat der Arbeitnehmer Kinder, muss auch das bei der Berechnung des Nettolohnes beachtet werden.

Falls Sie gerne wissen möchten, welche Abgaben Sie zahlen müssen und wie viele Nettolohn Ihnen vom Bruttolohn bleibt, dann nutzen Sie gerne den Gehaltsrechner von der AOK: AOK Gehaltsrechner