Nettolohn
Als Nettolohn wir der Lohn bezeichnet, der nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben übrig bleibt und dem Arbeitnehmer aufs Konto überwiesen wird. Neben der Einkommenssteuer gehören zum Beispiel die Renten- und Pflegeversicherung zu den Sozialabgaben. Arbeitnehmer, die in einer Kirche sind, zahlen zudem Kirchensteuer. Die Höhe der zu zahlenden Abgaben richtet sich nach der Lohnsteuerklasse, in die ein Arbeitnehmer eingruppiert ist. Beim Bewerbungsgespräch wird ausschließlich vom Bruttolohn gesprochen. Bewerberinnen und Bewerber sollten sich deshalb im Vorfeld Gedanken machen, was Sie verdienen möchten und welche Kosten sie monatlich tragen müssen. Mittels Brutto-Netto-Rechner können sie errechnen, wie viel Nettolohn am Ende des Monats übrig bleibt: AOK Gehaltsrechner